Ihr Browser unterstützt kein HTML5-Video-Tag. Klicken Sie hier, um das ursprüngliche GIF anzuzeigen

Ein Interview mit dem Autor von Getting Things Done, David Allen, von 1998, behandelt die Grundprinzipien von GTD:

Wir machen uns vage Versprechungen darüber, was wir tun sollen, was wir tun könnten. Aber es gibt immer mehr zu tun als Zeit dafür. Der größte Teil des Stress, den die Menschen empfinden, entsteht, wenn sie zu viel zu tun haben - weil sie keine Vereinbarungen mit sich selbst getroffen haben. Wenn Sie sich sagen, Sie sollten etwas tun und tun es dann nicht, dann erleben Sie Selbstzweifel und Frustration. Sie können manchmal alle Leute zum Narren halten, aber Sie können sich keine Sekunde lang selbst zum Narren halten.

Schauen Sie sich Allens anderes Fast Company-Interview an und holen Sie sich ein Exemplar des Buches, falls Sie es noch nicht getan haben. Vielen Dank, Rick!

Fast Company Interview mit David Allen

Ein Oldie-aber-Goodie-Fast-Company-Feature zu David Allen, Autor von Getting Things Done, ist eine großartige…

Verwalte nicht die Zeit, sondern dich selbst [Fast Company]

Dinge erledigen

$ 17

Dinge erledigen: Die Kunst der stressfreien Produktivität

Bei amazon 198, die von readersGMG gekauft wurden, kann eine Provision anfallen. Jetzt kaufen
Empfehlungen Tipp Der Redaktion