Der Blogger und Prepress-Mitarbeiter Philip McClure betreibt Photoshop bei Tag und GIMP bei Nacht. Welches ist besser? Lesen Sie seinen nachdenklichen Vergleich, um es herauszufinden.

Insbesondere zeigt McClure, was der durchschnittliche Benutzer von einem Bildbearbeitungsprogramm erwartet - Retuschieren persönlicher Fotos, Entfernen roter Augen, Ersetzen des Hintergrunds usw. - und hebt die Fähigkeiten von GIMP in diesen Bereichen hervor. Er verweist auch auf die fortschrittlichen, Photoshop-ähnlichen Funktionen des Programms wie Ebenen, Alphakanäle und die robuste Plug-In-Architektur.

Letztendlich, so McClure, ist Photoshop die offensichtliche Wahl für Geschäftsumgebungen, aber Privatanwender sollten immer Open-Source-GIMP wählen, anstatt Photoshop zu raubkopieren. Es ist ein interessanter Vergleich und eine gute Lektüre.

Gimp vs. Photoshop [GRIMTHING.COM]

Empfehlungen Tipp Der Redaktion